Meine Zähne wachsen

Seit Wochen habe ich zwei kleine Zähne, und zwar beide unten in der Mitte. Seitdem kann ich schon viel mehr essen, sogar die Banane muss mir Mama nicht mehr klein machen. Jetzt gerade wachsen mehrere Zähne auf einmal, glaube ich. Denn es tut noch mehr weh wie zuvor.

Darum habe ich gestern wieder mal nicht gut schlafen können, genauso wie die Nächte davor. Zuerst war ich ganz müde und bin während meinem Flaschi in Mama’s Arme eingeschlafen. Dann habe ich nur gemerkt, dass ich mich ganz viel im Bettchen bewege. Hin und her, auf den Rücken, zurück auf den Bauch und wieder retour. Dann tat’s plötzlich ganz doll weh im Mund und ich habe gleich laut geschrien, damit Mama mich hört. Sie war auch sofort da, denn sie war noch wach. Ich bin im Bett gesessen, wollte da aber auf keinen Fall alleine bleiben. Im Mund war’s ganz komisch, nicht schön, aber auch nicht mehr so doll weh. Aber ich weiß, dass es wieder kommt das Aua. Nachdem ich meine Hände ausgestreckt habe, hat Mama Bärli und mich aus dem Bett gehoben. Doch müde war ich immer noch, sehr sogar. Drum habe ich weiter geweint, und geweint und geweint. Ich will ja schlafen, aber wenn es manchmal weh tut, dann kann ich einfach nicht. Und schon gar nicht alleine. Ich habe geweint bis ich einen Schluckauf hatte. Mama ist mit mir in die Küche gegangen, da war auch schon Papa. Ich hab ihn dann ganz laut angeschrien, als er mich von Mama’s in seine Arme nehmen wollte. Normal ist das ja ok, aber nicht wenn ich Aua hab. Mama hat mir dann etwas in den Mund gegeben, dann war es bald gut. Sie wollte mich zurück in mein Bettchen legen, nur weil ich mich gerade beruhigt hatte. Ich habe mich sofort an meinen Schmerz erinnert und ganz laut geweint, dass ich da ja nicht alleine zurück ins Zimmer muss.

Ich durfte dann etwas bei Mama und Papa im Wohnzimmer bleiben. Bei Mama auf den Schoß. Papa hat für mich mit der Gitarre gespielt und gesungen, Mama und ich haben zugeschaut. Dann wurde ich plötzlich wieder müde, dass hat mich ganz traurig gemacht. Und böse. Aber weil Mama dann mit Bärli und mir zu Papa’s Musik getanzt hat, ging es besser. Aber ich blieb müde. Irgendwann so sehr, dass Mama mich wieder in mein Bett gelegt hat. Aber das habe ich sofort mitbekommen, dann durfte ich wieder raus. Mama und ich haben uns dann gemeinsam in das große Bett gelegt und irgendwann habe ich dann geschlafen.

Mitten in der Nacht bin ich wieder wach geworden, aber dann hat’s im Mund sogar so sehr weh getan, dass es mit Schlafen vorbei war. Nicht mal mehr das große Bett hat geholfen. Mama und ich haben uns dann gemeinsam ins Wohnzimmer gesetzt und ein bisschen in meiner Spielzeugkiste gewühlt. Ich kann ja am Tag auch schlafen, mir ist das egal. Mama glaube ich auch, Hauptsache ich weine nicht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Meine Zähne wachsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s