F r ü h l i n g oder: die Turnschuhe sind los!

Hallo! Ich bin’s wieder, die Zoe!

Wisst ihr was? Ich habe ganz schön viel frische Luft geschnappt in den letzten Tagen. Wo? Na draußen, denn der Frühling ist da! Das hat mir die Mama ununterbrochen erzählt am Wochenende. Und jetzt weiß ich endlich, warum sie so aufgeregt war.

Bereits in der Früh war es immer ganz hell als Mama und ich aus dem Fenster geschaut haben. Dann hat es nicht lange gedauert, bis die Sonne endlich da war. Und die hat die letzten Tage wirklich ganz viel gescheint. Deshalb waren wir nach meinen Mittagsschläfchen stets sofort am Schuhe anziehen, damit wir auch keine Zeit verlieren und ganz schnell die Sonne auch persönlich treffen können. Doch meine Stiefelchen, die blieben im Schrank. Dieses Wochenende war Turnschuhzeit, für mich das erste Mal in diesem Jahr. Und für die Mama auch.

Am Spielplatz da habe ich dann ganz viele Kinder gesehen. Große, Kleine, Jungs, Mädchen, mit Haube oder ohne, mit Bällen oder Sandspielzeug, beim Herumlaufen, Schaukeln oder Rutschen. Oder einfach beim Zuschauen. Und weil ich doch noch nicht ganz so groß bin, da habe ich mich auch erstmal für das Zuschauen entschieden. Alles inspiziert. Wer macht was, warum, macht das Spaß oder nicht. Meine Mama, ist die mir immer auf den Fersen? Immer wieder umdrehen, da ist sie. Auch mein Papa war heute wieder mit. Was ich derzeit am liebsten auf dem Spielplatz mache? Mit dem Sand spielen! Der fühlt sich nämlich so toll an zwischen meinen Fingern. In die Hand nehmen, wieder durch die Finger flutschen lassen, und wieder in die Hand nehmen. Und wenn noch ein leichter Wind weht, dann fliegt der Sand richtig schön davon. Das kann ich lange spielen. Und dabei auch die anderen in der Sandkiste beobachten. Und rutschen, das mag ich. Aber das darf ich immer nur wenn der Papa auch mit ist. Die Mama kommt nicht alleine mit mir die Rutsche hoch, sagt sie. Der Papa, der ist ja auch größer und stärker als die Mama, das wird’s wohl sein. Und rutschen, das ist so unser Ding, das von Papa und mir.

Auch den Garten habe ich neu entdeckt. Er sieht ja irgendwie ganz anders aus, bei Sonnenschein und grünerem Gras. Kleine Blümchen sind schon da, an denen riechen die Mama und ich so gerne. Die großen Steine hinter dem Haus, die packe ich gerne in meinen Eimer. Gemischt mir Gräsern und Blättern, und allem was ich sonst noch so finde. Und wenn mir die Sonne mal zu hell ist, dann weiß ich wo ich hinverschwinden kann: in die Garage. Dort sind auch meine Bälle, die ich mir immer holen kann, wenn wir draußen sind.

Langweilig ist es da draußen keinesfalls. Und auch wenn die Mama noch so leckere Snacks mit dabei hat, zum Pause machen habe ich einfach zu wenig Zeit. Essen kann ich ja dann nachts, so wie immer. Da verpasse ich nämlich nichts 😉 Aber das ist wieder eine andere Geschichte, die euch bestimmt die Mama mal erzählt 😉

IMG_0102

 

 

4 Gedanken zu “F r ü h l i n g oder: die Turnschuhe sind los!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s