Fitnesstipps für den Alltag

Sport im Alltag einzubauen ist keine Kunst, nur eine Frage des Zeitmanagements. Auch als Mama. Für mich fängt das in der Früh beim Aufstehen an und endet am Abend bevor ich ins Bett gehe. Im Grunde ist man mit einem Kind rund um die Uhr in Bewegung. Zeit für Essen ist in den ersten Monaten auch oft Mangelware. Fünf Monate hat es gedauert bis ich nach der Geburt meiner Tochter mein Ausgangsgewicht wieder zurück hatte, ohne Fitnesscenter und Co. Das Gewicht von Kind plus Maxi Cosi ließ meine Oberarme trainieren, Fliegergriff und Tragetuch hatten ähnliche sportliche Wirkung. Was mich sonst schnell wieder fit werden ließ und auch heute begleitet? Hier meine Fitnesstipps für alle (frischgebackenen) Mamas:

Spaziergänge. Frische Luft tut nicht nur dem Baby gut, sondern auch der Mama. Während das Baby friedlich im Kinderwagen schlief, konnte ich durchatmen und meinen Geist erfrischen, Tagträume genießen, Musik hören oder telefonieren. Und das bei Wind und Wetter, mindestens eine Stunde täglich. Mal schneller, mal langsamer – der optimale sportliche Ausgleich im Alltag, für alle die nicht gerne laufen. Ein Kilometerzähler am Kinderwagen wäre im Nachhinein interessant.

Laufen. Die etwas schnellere Variante, für die Mamas mit stärkerer Kondition. Das war für mich nur eine Option, wenn Zoe bei ihrem Papa bleiben konnte. Laufen mit Kinderwagen war mir persönlich eine Spur zu anstrengend, auch wenn es zusätzlich die Arme trainiert.

Yoga. Bis kurz vor der Geburt hielt ich meinen Körper und Geist damit fit, unmittelbar danach habe ich damit wieder gestartet. Mit Yoga Kraft tanken für den Tag, optimal auszuüben während das Baby ein Schläfchen hält.

Situps. Push ups. Squats. Übungen dieser Art sind jederzeit und ohne Equipment zu Hause durchführbar. Auch mit Baby. Das macht die Übungen ausserdem noch lustig, was die Bauchmuskeln zudem stärkt. Meine Tochter und ich können ein Buch darüber schreiben 😉

fitmama

Youtube Fitness-Videos. Tausende Workouts finden sich via Youtube, die man gratis Zuhause machen kann. Ob lang oder kurz, whole Body oder körperteilbezogene Workouts – je nach Lust und Laune ist wirklich alles vorhanden. Mein am meisten geklicktes Video: 8 Minutes Abs Workout. Kurz und knackig, dennoch tut’s gut.

Aufzug meiden, Stiegen steigen! Natürlich nur machbar, wenn der Kinderwagen nicht dabei ist. Heute bewältigt meine Tochter die Stiegen bereits ganz alleine mit Mama an der Hand.

Fünfzehn Kilo hatte ich am Ende meiner Schwangerschaft zugenommen, nicht einmal drei davon wog meine Tochter. Doch kein einziger Kilo tat weh, so schnell waren sie auch wieder weg. Heute fühle ich mich stark wie nie, durch „Mama sein“ in Kombination mit Sport und gesunder Ernährung. Und drei Mal pro Woche reicht hier vollkommen aus, neben all den alltäglichen sportlichen Hochstleistungen mit Kind. Bei mir zumindest 😉 Habt einen schönen Abend!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s