Momente, die man nur als Mama erleben darf

Ja, das Leben als Mama ist stressig – ich glaube das könnt ihr Mamis da draußen alle unterschreiben. Man muss zu hundert Prozent funktionieren, und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Egal wann, wie oft und warum. Egal, ob man am nächsten Tag arbeiten muss oder nicht. Egal, ob man sich am Vorabend vielleicht mal ein Gläschen zu viel gegönnt hat oder einfach so mal später ins Bett gekommen ist. Als Elternteil ist es nun mal so. Doch so anstrengend es ist jede freie Minute die kleinere Version von einem selbst mit sich zu haben, ob in Sonnenschein- oder Miesepeterform, so wunderschön ist es auch.

Ich habe mal versucht zusammenzufassen, welche wunderbaren Momente nur uns Mamas oder Papas vorenthalten sind. Denn genau diese Momente lassen alle anstrengenen Situationen im Nu in Luft auflösen…

Wenn das Kind im Familienbett wach wird und reichlich Küsschen verteilt, lässt die frühe Uhrzeit vor Freude vergessen.

Wenn es kaum erwarten kann den Frühstücktisch zu decken, am Ende aber nur ein Teller und Cornflakes für Mama hergeräumt werden.

Wenn das Kind nach dem Zähneputzen auch die Kuscheltiere vor Karies bewahren will.

Wenn auf die Frage hin „Was ziehen wir heute an?“ immer dasselbe Katzenkleidchen aus dem Kasten geholt wird.

Wenn stolz mit Mama’s oder Papa’s Schuhen herumstolziert wird, weil es in die eigenen nur schwer reinkommt.

Wenn man mit dem Kind im Supermarkt ist und es genau weiß, was die Eltern gerne essen.

Wenn es Hand in Hand mit Mama oder Papa spaziert und dabei immer wieder zu einem hochschaut und dabei anstrahlt, weil es einfach so toll ist.

Wenn es sich in stressigen Situation oder unterwegs von der besten Seite zeigt, damit die Mama stolz ist.

Wenn es versucht alles zu benennen, auf was gezeigt wird. Egal on Nane (=Banane) oder Hubauba (=Hubschrauber).

Wenn es mit strahlenden Augen die Schnecke im Garten aufhebt und sie auf einen sicheren Platz bringt.

Wenn das Kind die Verhaltensweisen der Eltern annimmt und einsetzt und sie als Vorbilder betrachtet.

Wenn nur die Mama ein Aua heilen kann.

Wenn sich das Kind am Ende des Tages an einem kuschelt und man ein „Ei Ei“ bekommt, dafür was man heute alles geleistet hast.

Wenn es einem vor Freude in die Arme fällt, wenn man mal ein paar Stunden getrennt voneinander war.

Wenn es das Leben in jeder Sekunde auskostet, erkundet und sich an ihm und den Menschen darin erfreut.

Wenn es anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert, weil es so freundlich und aufmerksam grüßt.

Wenn es für jedes „Super“ und „Toll gemacht“ vor Freude und Stolz strahlt.

Wenn es in Situationen, in denen man nur zu gerne böse auf das Kind wäre, mit allen Mitteln den Kasperl spielt damit alle wieder happy sind.

Wenn es abends friedlich mit all den Lieblingsstofftieren im Bettchen kuschelt und einem beim Zusehen vor Stolz auf Wolke-7 schweben lässt.

Wenn es in der Nacht weint und nur das Kuscheln im Elternbett alles wieder gut machen kann.

Wenn man täglich den Sinn des Lebens in den Augen und Lachen des eigenen Kindes erkennt, weil es NICHTS Schöneres auf der Welt gibt als sich von dieser kleinen Person Tag ein Tag aus auf Trab halten zu lassen.

 

 

 

2 Gedanken zu “Momente, die man nur als Mama erleben darf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s