„Erzähl‘ Maus, was hast du gemacht?“

Jedes Mal, wenn ich mein Kind von der Krabbelgruppe abhole, oder sie etwas alleine mit ihrem Papa oder der Oma unternommen hat, dann stelle ich ihr die Frage: „Was hast du denn Schönes gemacht?“ Nur wenige Augenblicke später brabbelt sie los um mir alles genau zu erzählen. Zuckersüß, nicht aufzuhalten. Mal höre ich das Wort „Puppe“ (oder doch „Suppe“?), dann wieder irgendwas von einer „Tasche“ oder einem „Wagen“, ganz viele „Ei Ei“ und „singen“. „Ihr habt gesungen? Ach wie toll! Sing mir doch mal was vor, Mäuschen!“ Und schon startet mein 20 Monate altes Kind mit ihrer eigenen Interpretation ihres wohl eigen kreierten Liedes. Kein Mensch weiß was sie singt oder was es nur ansatzweise für ein Song sein könnte, aber es ist schlichtweg zuckersüß. Ich kann es kaum erwarten all das Gebrabbel verstehen zu können, bei ihrem „Leeeloooaaa“ mitsingen zu können. Erleben tut sie unglaublich viel, auch heute nach dem Spaziergang mit Papa. „Habt ihr denn was aufregendes erlebt?“ habe ich sie gefragt. Und wieder, Brabbel hier, Brabbel da… Papa… Zoe … Katzi … Schnecke… „Ah, ihr habt eine Schnecke gesehen?“ „Oh jaaaaaa, pfui gaga!“ Ihre Antworten sind einfach der Hammer.

Und meine Lieblingsfrage ist seit Monaten dieselbe, denn die Antwort ist immer Gold wert. „Und, war es lustig?“ Und sie startet einen lauten – leicht gespielten – Lachanfall. Kinder, die wohl lustigsten, erfindungsreichsten und liebeswürdigsten Menschlein, die es gibt. Und die Menschen mit den tollsten Geschichten auf Lager, auch wenn sie nur sie oder ihresgleichen verstehen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s