Wenn Mamas Ausgang haben…

Es ist Samstag Abend. Die Kinder bekommen ihr Gute-Nacht-Flaschi, während sich die Mamas still und leise aus dem Haus schleichen. Nicht im Pyjama, weil sie noch schnell etwas bei der Tankstelle besorgen müssen, nein. Dieses Mal im kleinen Schwarzen. Das kann nur eines bedeuten: es ist Ladiesnight, und zwar Mamas-Ladiesnight. Aufgebretzelt und aufgedreht als hätten sie bereits zuhause während das Kind noch gebadet wurde vorgeglüht, steigen sie aus dem geparkten Auto. Ein Fuß nach dem anderen stöckeln sie ins Restaurant. Die Laune ist top, denn der Abend gehört nur ihnen. Erst wird lecker gespeißt ohne dass das Essen wegen der Kinder kalt wird. Dieses Mal wird es kalt, weil sie wie aufgezogen tratschen, muss man schließlich ausnutzen wenn mal mal nicht vom Nachwuchs unterbrochen wird. Sie haben sich viel zu erzählen, als hätten sie einander wochenlang nicht gesehen, obwohl es erst wenige Tage her war. Doch da war es anders, da waren die Kinder Mithörer. Nun kommen die Themen an den Tag, die sie neben der Kinder nicht ansprechen. Als wären sie aufgeschrieben worden. Auch wenn der Bauch voll ist, der Durst ist noch präsenter als zuvor. Man bringe den Spritzwein. Und danach sind sie nicht mehr zu stoppen. Es wird gelacht und gefeiert. Eine blickt auf ihr Handy: keine Nachrichten. Die anderen schauen auch. Was die Männer wohl gerade machen? Ob die Kinder etwa bereits im Bett sind? Wird schon alles in Ordnung sein. Die Männer schaukeln das Ding doch auch immer. Die Männer, ach ja. Und die Kinder. Weihnachten steht vor der Tür. Die Geschenke müssen nur noch verpackt werden. Die Puppenküche ist so entzückend, die Tochter wird sich darüber freuen. Wurde der neue Skianzug eigentlich bereits ausprobiert? Wie läuft es im Kindergarten? Das Kind hat sich neulich den Kopf gestoßen. Das andere war richtig erkältet. Magen-Darm Virus gab’s in der anderen Familie. Doch nun geht es allen wieder gut. Neulich hat das eine Kind auswärts geschlafen. Alles gut geklappt. Die andere kuschelt nachts aktuell sehr gerne und ganz eng an der Mama. Die Mamas lachen. Bei ihnen sei es genau gleich. So süß wie sie morgens wach werden und sagen „Aufstehen, Mama! Frühstück!“ Und die Papas versuchen auf Biegen und Brechen noch zehn Minuten Schlaf rauszuholen. Morgen würden sie die Männer aufstehen lassen, denn die Mamas haben auch ein Recht auf’s Ausschlafen. Vor allem nach der Ladiesnight. Mehr Spritzwein, Prost! Sie seien sich sicher, dass die Kinder morgen spätestens um acht im Schlafzimmer stehen werden. Süß die Vorstellung, wie sie angestiftet vom Papa versuchen einem die Decke wegzuziehen. „Mama, Kaffee trinken!“ Als wäre es ein Morgen wie jeder andere auch. Ist es auch, denn die Mamas sind auch morgen Mamas, auch wenn sie den ein oder anderen Drink vielleicht bereuen werden. Aber das macht nichts, sie halten das aus. Mehr Spritzwein, bitte! Und da fließen sie, die Kinder- und Familienthemen, mehr denn je. Die fremden Männer rund herum werden gar nicht wahrgenommen, auch wenn sie mit Getränken antanzen. Keine Zeit, es gibt zu viel zu teilen. Und zu viel Gründe zum Anstoßen. Vor allem, auf die Kinder! Prost!

Ein Gedanke zu “Wenn Mamas Ausgang haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s