Die Backenzähne schmerzen mehr als andere

Ich wusste es stehen uns noch diverse Nächte bevor, unter anderem Nächte in denen sich die letzten noch fehlenden Zähne meiner zweieinhalbjährigen Tochter bemerkbar machen. Und die haben wir nun  hoffentlich – hinter uns. Die hinteren Backenzähne.

Die hinteren Backenzähne sind für gewöhnlich die letzten Zähne die das Milchgebiss komplett machen, oben und unten. Mit ihren zweieinhalb Jahren hatte meine Tochter bereits seit Monaten die unteren hinteren Backenzähne, die oberen ließen noch auf sich warten. Zwischen dem 20. Lebensmonat und den 3. Geburtstag kommen sie für gewöhnlich zum Vorschein, und das laut Zahnärzten nur selten ohne unangenehme Schmerzen. Fieber, Schmerzen im Zahnfleisch und Abgeschlagenheit waren die Begleiterscheinungen, mit denen meine Tochter zu kämpfen hatte, tagsüber sowie auch nachts. Auch ihr Appetit hielt sich in diesen Tagen in Grenzen. Was wir zuerst als angehende Verkühlung glaubten, war dann doch relativ schnell auf die Schmerzen im Mund zurückzuführen. Vor allem, weil sie eigentlich ihre orale Phase bereits hinter sich hatte, in den vergangenen Tagen vermehrt wieder ihre Finger, ja teilweise sogar ihre gesamte Hand im Mund hatte. Ebenso waren ihre Schnuller zerbissen, diese Angewohnheit hatte sie in ihrer „Hochphase des Zahnens“ ebenso. Das Glühen der Wangen und des gesamten Körpers war dann noch die Draufgabe. Und wie das so ist kommen die Zähne ja nicht in wenigen Minuten, sondern Schubweise daher, so auch der unangenehme Druck, was bei uns zu unruhigen und aufschreienden Nächten führte.

Die Backenzähne schmerzen mehr als andere, das haben Experten bereits festgestellt. Warum das so ist?

„Man würde meinen die spitzen Kanten der Eck- und Schneidezähne wären weit schmerzvoller für das Kind als die gerade Oberfläche der Backenzähne. Doch gerade diese stumpfe und große Oberfläche tut besonders weh, wenn sie sich flach durch das Zahnfleisch drückt. Generell leiden die Kleinen ja während dem Zahnen oft weit mehr unter dem Druck im Mund, der entsteht wenn sich die Zähne durch das noch gesunde Zahnfleisch drücken, als unter den kleinen Verletzungen des Zahnfleisches beim Durchbruch selbst. Häufig ist sogar zu sehen, dass die vom Zahndurchbruch betroffene Backe leicht an schwillt und wie bei einer Entzündung heißer wird.“ (http://www.kinder-tipps.com/gesundheit/zahnen-bei-kleinkindern)

 

Was also tun, wenn Kinder Schmerzen beim Zahnen haben? Schon als die Maus klein war waren wir mit Zahngel und Globoli ausgestattet, was aber beides nur bedingt gewirkt hat – ebenso dieses Mal. Mein Tipp: den Mundbereich von innen kühlen. Ein Eis oder eine kalte Wassermelone aus dem Kühlschrank kann Wunder wirken und hebt zudem auch die Stimmung. Wenn es gar nicht mehr geht, die Schmerzen so groß sind und das Kind auch unter Fieber leidet, können schmerzstillende und fiebersenkende Zäpfchen oder Säfte Abhilfe schaffen. Doch für gewöhnlich ist der Spuk des Zahnens in ein paar Tagen vorbei, bis dahin heißt es sprichwörtlich „durchbeißen“, und zwar nicht nur das Kleinkind, sondern auch wir Eltern. Sind die zwanzig Zähne des Milchgebisses dann auch irgendwann komplett (spätestens mit dem 3. Geburtstag, sagt man), dann haben wir zumindest ein paar Jahre Zeit, bis wir uns dann mit der Zahnfee beschäftigen dürfen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Backenzähne schmerzen mehr als andere

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s