Zwei Jahre „Mami und Ich“ – Meine Bloggerbillanz

Heute vor genau zwei Jahren ging mein erster Blogbeitrag online. Aus meiner Idee ein Online-„Tagebuch“ über die Entwicklung meiner damals bald einjährigen Tochter zu starten, wurde Wirklichkeit, und das zeitgleich mit meinem Wiedereinstieg in den Job, der mich nach knapp einem Jahr Pause wieder voller Tatendrang machte. Die ersten Beiträge schrieb ich aus der Sicht der bezaubernden Kinderaugen meiner Tochter, doch rasch habe ich den Blog thematisch ausgebaut. Ich fing an über das Familienleben, den Alltag, die Entwicklungsschritte meiner Tochter, Erfolge und Misserfolge, den Wiedereinstieg in das Berufsleben und jegliche Kinderthemen, die mich beschäftigten, zu bloggen. 

Heute, 324 Beiträge später folgen meinem Blog 141 angemeldete LeserInner, in diesem laufenden Jahr waren es knapp 9000 Besucher und bis dato vier Kooperationen. Auch wenn die Zahlen sehr bescheiden sind freue ich mich auch nach zwei Jahren noch über jeden Seitenaufruf, jedes Kommentar, jeden Like und vor allem über Euer Interesse. Auch auf meinem Instagram-Account, wo wir rund 1300 User zählen.

Wie oft ich mir in den vergangenen beiden Jahren vorgenommen habe mich mit SEO zu beschäftigen, Tags auszuwerten, mich besser zu vernetzen, die Seite besser zu bewerben und vor allem mehrmals die Woche zu bloggen um den LeserInnen eine Beständigkeit zu bieten – ich weiß es nicht. Aber hunderte Male. Und doch lebe ich viel zu gerne, genieße die Abende mit meiner Tochter und meinem Mann, gehe viel zu gerne auch mal früher schlafen, schaue viel zu gerne Filme oder lese Bücher und mache Wochenendausflüge mit Familie und Freunden. Doch dann, wenn mir ein Thema am Herzen liegt, nehme ich mir die Zeit dafür, auch wenn das Schreiben durch die Unregelmäßigkeit weniger einfacher wird. Ich blogge für mein Leben gern, so wie ich für mein Leben gerne lebe. Ich bin keine Vollzeitbloggerin, habe mich erst nach fast zwei Jahren zu einer Facebook-Seite aufgerafft, mache nur spärlich Instastories, poste manchmal auch nichts, weil mir die Worte fehlen, Pinterest nutze ich nur zur Inspiration und das nur alle zwei Wochen. Und trotz alledem bin ich stolz, was ich bis dato neben meiner Familie mit „Mami und Ich“ erreicht habe – und das IHR daran teilhabt! Und dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken!

Wie es weitergehen wird? Ich nehme es mir mal wieder vor, meine Blogger-Aktivität zu intensivieren. Der Besuch meiner zweiten Konferenz steht Ende November bevor, gemeinsam mit den anderen wunderbaren Mama-Bloggern, die daran teilnehmen werden. Wie es privat weitergeht? Mit viel Liebe und vielen weiteren Erlebnissen über die ich natürlich weiterhin gerne schreiben werde.

Auf die kommenden Jahre! Hipp hipp Hurray!

Die fünf meistgelesenen Beiträge:

  1. 29 Wünsche für meine Tochter
  2. Resümee: alles ist anders, oder doch nicht?
  3. Zeitmanagement Elternteilzeit
  4. Brief an meine Tochter
  5. Die schönsten Mama-Komplimente

 

 

 

4 Gedanken zu “Zwei Jahre „Mami und Ich“ – Meine Bloggerbillanz

  1. Mäusemamma schreibt:

    Alles Gute für Dich und Deinen Blog!!! Ich erinnere mich, wie wir damals zeitnah begonnen haben zu bloggen, als unsere Mädels so um ein Jahr alt waren. Auch für mich ist das Ganze ein reines Hobby, und ich schreibe, wenn ich Lust und etwas auf dem Herzen habe. Ich habe wenige Leser aber das ist mir schnuppe, denn ich weiß dass alle diejenigen, die mir folgen und Kommentare hinterlassen, das gerne tun.
    Viele liebe Grüße!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s