Der Spagat zwischen der elterlichen Fürsorge und der Selbstfürsorge

Mama sein ist ein Vollzeitjob, das wissen wir alle. Und auch wenn es sich dabei um den schönsten Job der Welt handelt ist es zugleich der anstrengendste und kraftraubendste, den Mutter Natur sich da für uns ausgedacht hat. Denn dann sind da noch die diversen Verpflichtungen neben dem Mama sein, die ebenso gemacht werden müssen … Der Spagat zwischen der elterlichen Fürsorge und der Selbstfürsorge weiterlesen

Mama hat Auszeit – physisch zumindest

Vielleicht kommen euch meine Gedankengänge während des Sports ja irgendwie bekannt vor 😉 Ach die arme Maus. Soll ich wirklich eine Runde laufen gehen? Ach jetzt bin ich schon draussen, sie beruhigt sich schon wieder. Der Papa macht das schon. Da hat sie eh den Himmel auf Erden. Oder soll ich doch umkehren? Sie tut … Mama hat Auszeit – physisch zumindest weiterlesen

„Es war nicht einfach, dass ich dich plötzlich teilen musste – und auf „Rang Zwei“ rutschte!“

Ich traute meinen Ohren kaum als mein Mann während eines Streitgespräches diesen Satz wahrlich aussprach, damals gute acht Monate nach der Geburt unserer Tochter. "Es war nicht einfach, dass ich dich plötzlich teilen musste - und auf "Rang Zwei" rutschte!" Und er meinte es ernst, bitterernst. Nach acht Monaten, in denen wir gemeinsam voller Stolz … „Es war nicht einfach, dass ich dich plötzlich teilen musste – und auf „Rang Zwei“ rutschte!“ weiterlesen

Etwas weniger perfekt, dafür umso glücklicher

Wir haben gestern allesamt verschlafen, das kuschlige Bett und die Snooze-Funktion haben etwas dazu beigetragen. Heute morgen hat's gut funktioniert, wir sind on time. Meinem Mann und meiner Tochter habe ich nach dem Aufstehen noch schnell für heute Mittag vorgekocht, denn die beiden dürfen heute den Valentinstag Zuhause verbringen. Was ich gekocht habe? Geschnetzeltes, am … Etwas weniger perfekt, dafür umso glücklicher weiterlesen

„Das ist meine Art von Entspannung.“ Interview mit einer österreichischen Mompreneur

Tagsüber Vollzeitmama, nachts Unternehmerin. Martina Wächter ist Gründerin von Stofftiger - Babyaccessoires, unter der Marke sie wunderschöne Produkte für Eltern und Kinder anfertigt. Während sie tagsüber ihre beiden Kinder Paul (6/15) und Johanna (11/16) betreut, näht sie nachts in ihrer Werkstatt die Wünsche ihrer Kunden. Ob Windeltaschen, Geburtspolster (auch in Größe und Gewicht des Kindes), Maltaschen, Zahnfeebeutel … „Das ist meine Art von Entspannung.“ Interview mit einer österreichischen Mompreneur weiterlesen

Resümee: 3 Jahre als Mama

Heute vor genau drei Jahren waren mein Mann und ich lange wach. Nicht, weil wir bereits ahnten welch Wunder uns am nächsten Tag erwarten wird, sondern weil wir nach einem netten Abend mit der Familie nach Hause kamen und noch unbedingt einen unserer Lieblingsfilme sehen wollten. Heute, drei Jahre später sitze ich hier, mein Mann … Resümee: 3 Jahre als Mama weiterlesen

10 Weihnachtswünsche einer Mama

Kommenden Sonntag ist es endlich so weit, wenn die Kinderaugen meiner Tochter vor dem geschmückten Christbaum zu leuchten beginnen. Die Vorbereitungen für den Heiligen Abend laufen auf Hochtouren, die letzten Wünsche und Geschenke werden noch besorgt, der Christbaum geschmückt und das Zuhause sauber gemacht. Wie jede Mama möchte natürlich auch ich meiner Familie ein ganz … 10 Weihnachtswünsche einer Mama weiterlesen

Die Freizeit entschlacken

Heute in exakt sieben Wochen neigt sich das Jahr 2017 dem Ende zu. Arbeit, Krabbelgruppe, Familienzeit, Urlaube, Ausflüge, alltägliche Verpflichtungen und der Freizeitstress - langweilig wurde es auch dieses Jahr keine Sekunde lang. So stehen wir hier, am 12. November, alle kommenden Wochenenden bis Weihnachten verplant. Dazwischen die Arbeitswochen, die letzten anstehenden Arzttermine, die wir … Die Freizeit entschlacken weiterlesen

(M)eine Geschichte zum Sonntag

Es waren ein paar harte Tage diese Woche, und zwar jene drei Tage, an denen meine Tochter total erkältet und schlapp war. Schlapp zum einen, weil sie in der Nacht nicht besonders gut schlief, zum anderen weil richtig erkältet sein einfach anstrengend ist. Vor allem aber war sie lustlos: zum Essen, zum Spielen, zum Rausgehen, … (M)eine Geschichte zum Sonntag weiterlesen

Der Herbst ist da: Hausmittel gegen Erkältungen

Woran wir erkannt haben, dass es wirklich Herbst ist? Wir waren gleich mal ordentlich außer Gefecht gesetzt, und zwar alle drei, von Schnupfennase und Co. Was für meinen Mann und mich nur halb so schlimm war, war für unsere Tochter wirklich anstrengend. Verstopfte Nase, verschleimter Husten und tränende Augen sorgten für schlechte Laune und schlaflose … Der Herbst ist da: Hausmittel gegen Erkältungen weiterlesen